Andreas Kinsky: Worte zum aktuellen Newsletter

Liebe Freunde der Volkspartei Weiz,

das neue Jahr hat in der Wahrnehmung noch gar nicht so richtig begonnen und schon ist der Februar da. Höchste Zeit also, mit diesem Newsletter wieder einmal einen Überblick über unsere Tätigkeiten auf den verschiedenen Ebenen Bezirk, Land und Bund zu geben. Dadurch, dass wir erfreulicher Weise nun mit NAbg Bgm Christoph Stark einen Nationalratsabgeordneten in unseren Reihen haben, können wir noch hautnaher über die Entwicklungen im Bund berichten, Bgm LtAbg Bernhard Ederer führt seine bewährte Berichterstattung über die Landtagstätigkeiten selbstverständlich fort.

Im Bezirk ist sicherlich hevorzuheben, dass wir seit dem 25. Jänner mit Silvia Karelly eine neue Bürgermeisterin in Fischbach im Amt haben. Ich freue mich persönlich sehr, dass Silvia sich durch die taktischen Manöver der FP geführten Opposition, teils unter der Gürtellinie nicht entmutigen hat lassen und die Aufgabe übernommen hat. Ich freue mich auch auf die Zusammenarbeit mit Silvia und ich bin sicher, dass sie die Monate bis zur Wahl 2020 nutzen wird können, um auch die Opposition zu überzeugen, dass sie eine sehr, sehr gute Wahl ist, die Gemeinde anzuführen. Ihrem Vorgänger, Franz Doppelhofer danke ich aus tiefstem Herzen für 20 Jahre Tätigkeit in der ersten Reihen und persönlich für seine offene Art und Freundschaft in der Zusammenarbeit mit der Bezirksleitung und mir. Wir werden mit Sicherheit verbunden bleiben.

2018 wird voraussichtlich ein Jahr ohne Wahlen werden. Wir werden deshalb die Zeit nutzen, im Bezirk verstärkt unsere Ortsgruppen dabei zu unterstützen, sich für 2020 gut aufzustellen. Man kann nicht früh genug vorbereitet sein und die Geschlossenheit und Stärke, die wir im Wahlkampf im letzten Sommer so gut nutzen konnten, werden wir mitnehmen. Darüber hinaus werden wir unsere regionalen Schwerpunktthemen „Glasfaser in jedes Haus“, „Flächendeckendes Micro Netz für den öffentlichen Verkehr“ und „Sicherheit für alle“ mit Unterstützung aus Wien und Graz weiter vorantreiben. Alles Themen, die enorme Wichtigkeit dafür haben, dass wir die lebenswerte Situation, die wir momentan im Bezirk haben, erhalten und weiter ausbauen können.

Abschließend wie immer an alle die Einladung, uns jederzeit im Büro zu besuchen. Wir freuen uns sehr darüber, dass so viele von Euch das bereits wahrnehmen, wir schätzen den Austausch mit Euch und unsere Räume sollen der offene Platz der Begegnung bleiben.

In Verbundheit
Euer BPO
Andreas Kinsky